Abnehmen mit Genuss

Abnehmen und Genuss – passt das überhaupt zusammen? Wenn es nach der AOK geht: Ja. Mit ihrem Programm „Abnehmen mit Genuss“ bietet die AOK ein Abnehmkonzept an, das einen langfristigen Ansatz verfolgt. Das Einsparen von Fett soll den Teilnehmern dabei helfen, überschüssige Kilos dauerhaft zu verlieren.

Durch das Vermeiden von Fettfallen, eine persönliche Betreuung durch Experten und mehr Power durch Bewegung soll man dank „Abnehmen mit Genuss“ dauerhaft schlanker werden und sich rundum wohlfühlen.

Das Prinzip:

Bei „Abnehmen mit Genuss“ handelt es sich um keine klassische Diät, die nur auf kurzfristige Abnehmerfolge aus ist. Denn Gewicht zu verlieren stellt für viele Menschen nicht das große Problem dar. Die verlorenen Kilos dann aber auch langfristig zu halten, ist weitaus schwieriger.

Bei den meisten Diäten sind die lästigen Pfunde trotz eines erfolgsversprechenden Starts nach einigen Monaten wieder drauf. Vor diesem Hintergrund wurde „Abnehmen mit Genuss“ entwickelt. Ziel ist es, die klassischen Fallstricke beim Abnehmen zu vermeiden und so dauerhaft Gewicht zu verlieren.

Dr. med. Thomas Ellrott, wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie an der Universitätsmedizin Göttingen, war an der Entwicklung von „Abnehmen mit Genuss“ mit beteiligt. Seiner Meinung nach scheitern Diäten oftmals am falschen Zeitpunkt oder an der falschen Methode.

Viele Abnehmwillige fokussieren sich zu stark auf den Gewichtsverlust selbst, die Nachhaltigkeit der Abnehmmethode rückt dabei in den Hintergrund. Auch zu hoch gestellt Ziele, Verbote und fehlende Unterstützung aus dem persönlichen Umfeld können den langfristigen Abnehmerfolg gefährden.

Das AOK-Programm „Abnehmen mit Genuss“ setzt nicht auf schnelle Erfolge, die meistens ebenso schnell wieder vorübergehen. Stattdessen sollen die Teilnehmer in  kleinen Schritten zum großen Erfolg begleitet werden. Durchschnittlich sollen innerhalb des Programmzeitraums sechs bis acht Kilo purzeln.

Bei „Abnehmen mit Genuss“ gibt es grundsätzlich keine Gebote und Verbote. Das Programm soll die Teilnehmer nicht in ihrem Ernährungsverhalten einengen, sondern möglichst viele Freiräume und Verhaltensspielräume bieten. So sollen Essanfälle, die zum gefürchteten Jojo-Effekt führen, vermieden werden.

Statt knallhart definierter Regeln, was man essen darf und was nicht, kann man das Programm flexibel den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen anpassen. Im Vergleich zu meist kurzfristigen Diäten eignen sich die Teilnehmer bei „Abnehmen mit Genuss“ über mehrere Monate hinweg ein neues Essverhalten an. Dieses soll im Idealfall dauerhaft, also ein Leben lang beibehalten werden und so zu langfristigem Abnehmerfolg führen.

Die Devise lautet: Sich satt essen und dabei abnehmen. Wie das funktioniert: Durch das Einsparen von Fett. Bei „Abnehmen mit Genuss“ muss man weder hungern oder Kalorien zählen, noch streng auf alle Leckereien verzichten.

Ein Großteil der Ernährung sollte hierbei aus fettarmen Kohlenhydraten, wie Obst, Gemüse, Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln stammen. Obwohl es keine strikten Verbote gibt, gilt es bei fettreicheren Lebensmitteln, wie z.B. Butter, fettem Fleisch, fettreichem Käse, Süßigkeiten oder Chips zurückhaltend zu sein. „Abnehmen mit Genuss“ setzt somit nicht auf „Low Carb“ (= wenig Kohlenhydrate), sondern auf „Low Fat“ (= wenig Fett).

Statt fester Ernährungspläne für alle Teilnehmer kann man sich seine Mahlzeiten aus der Fülle der fettarmen, kohlenhydratreichen Lebensmittel je nach Geschmack, individuell zusammenstellen. Unterstützung gibt es vonseiten der Ernährungsexperten.

„Abnehmen mit Genuss“ gibt es entweder als neues Online-Programm („Abnehmen mit Genuss interaktiv“) oder als klassisches Briefprogramm („Abnehmen mit Genuss classic“).

Abnehmen mit Genuss interaktiv (Online-Programm)

Das Online-Programm „Abnehmen mit Genuss interaktiv“ dauert sieben bis 12 Monate. In dieser Zeit sollen die Teilnehmer lernen, sich mit Genuss satt zu essen und trotzdem dauerhaft Gewicht zu verlieren.  Das Programm setzt sich dabei aus den Bausteinen Ernährung, Bewegung und persönlichem Dialog zwischen Experten und Teilnehmer zusammen. Die einzelnen Programmschritte werden online durch Videonachrichten erklärt.

Gleich nach der Anmeldung (Online oder per Telefon)  erhält man einen kurzen Fragebogen, in dem man Fragen zum aktuellen Gesundheitszustand, Ess- und Bewegungsverhalten beantworten soll. Diese Angaben dienen den Experten dazu, erste Empfehlungen und Vorschläge zu den Bausteinen Ernährung und Bewegung zu geben. Zu Beginn erhält man per Email eine erste Einschätzung zum Gewicht und einem realistischen Abnehmziel.

Je nach geschmacklichen Vorlieben wird dann durch die Ernährungsexperten ein individueller Ernährungsplan mit Vorschlägen für die Tagesbilanz erstellt. Dabei wird die Fettmenge berücksichtigt, die man aufnehmen darf, um abzunehmen, ohne auf alles verzichten zu müssen.

Der Ernährungsplan ist jedoch nicht verbindlich, sodass man keinesfalls davon abweichen soll. Vielmehr handelt es sich um Anregungen und einige Rezeptvorschläge. Jeder Teilnehmer kann seine Mahlzeiten variabel planen und z.B. einen Tag mal etwas mehr essen und dafür am nächsten Tag Kalorien einsparen. Worauf es unter Strich ankommt, ist die Wochenbilanz.

Mithilfe von Trainingsprogrammen zu verschiedenen Themen soll langfristig ein neues Essverhalten eingeübt werden. Dabei wird u.a. aufgezeigt, wie man den Hunger auf Süßes überlistet, Frustessen vermeidet oder anderen potentiellen Auslösern für Übergewicht aus dem Weg geht. Anhand von Fetttabellen mit über 500 Produkten wird anschaulich erklärt, welche Lebensmittel besonders viel Fett enthalten und bei welchen man bedenkenlos zugreifen darf.

Neben der Ernährung spielt auch das Training für den Abnehmerfolg eine entscheidende Rolle. Schließlich haben sowohl die über die Nahrung aufgenommenen Kalorien, als auch die durch Bewegung und Sport verbrannten Kalorien einen Einfluss auf die Energiebilanz.

Sport ist zwar keine Voraussetzung für die Teilnahme, allerdings trägt regelmäßige Bewegung zunächst dazu bei, das Abnehmen effektiv zu unterstützen und das erreichte Wunschgewicht später auch langfristig zu halten.

Gleich zu Beginn erhält man auf der individuellen Website eine Trainingsaufgabe für die erste Woche. Anhand der Rückmeldungen werden dann weitere Lerneinheiten zusammengestellt. Dabei handelt es sich nicht um exzessive und zeitintensive Sportprogramme, sondern lockere  Trainingseinheiten, die auch für Ungeübte infrage kommen. Bei dem breiten Bewegungsangebot ist für jeden etwas dabei.

Die Experten nehmen zudem den persönlichen Alltag unter die Lupe und geben gezielte Tipps und Anregungen, wie man mehr Bewegung und Sport in den Tag integrieren kann. Denn nur wer es schafft, regelmäßiger Bewegung einen dauerhaften Platz in seinem Leben zu geben, wird auch dauerhaft schlank bleiben können.

Bei „Abnehmen mit Genuss“ wird besonders viel Wert auf die persönliche Betreuung durch Experten gelegt. Die Teilnehmer werden wöchentlich nach wichtigen Daten, wie Körpergewicht, Bauchumfang, Bewegungspensum und aktueller Motivation befragt. Je nachdem, wie das Feedback ausfällt, werden unterschiedliche Programmabläufe und Empfehlungen vorgeschlagen, sowie Motivationstipps zum Durchhalten gegeben.

Statt mit umständlichen Kalorientabellen und Energiebilanzen arbeitet „Abnehmen mit Genuss“ dabei mit einfachen Symbolen und einem praktischen Protokollsystem. Das Protokollsystem kann man entweder online auf der Website oder unterwegs vom Smartphone abrufen. Wer gerne mit Zettel und Stift arbeitet, kann den Balance-Trainer auch als Arbeitsblatt ausdrucken.

Die Elemente Ernährung und Bewegung werden dabei mithilfe eines individuellen Balance-Trainers gesteuert. Zu Beginn und während des Programms führt man eine Art Tagebuch über seine Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten, die dann von dem Expertenteam analysiert werden. Ernährungssünden und Fettfallen können so schnell enttarnt werden.

Durch die individuelle Auswertungen des Ernährungs- und Bewegungstagebuches, sowie der Fragebögen in im Verlauf des Abnehmprozesses stehen die Teilnehmer stets im persönlichen Dialog zu den Experten. Zusätzlich steht der Teilnehmerdienst bei Fragen und Problemen per Telefon, Email, Brief oder Fax zur Verfügung.

Bei „Abnehmen mit Genuss“ gibt es zwar keine Gruppentreffen, wie z.B. bei Weight Watchers, allerdings können sich die Teilnehmer in den Foren untereinander austauschen. Ein Handbuch mit Fettspartipps und einem Bewegungsplaner, sowie die umfangreiche Rezeptdatenbank sind ergänzende Helfer auf dem Weg zum Wunschgewicht.

Die Online-Programmversion „Abnehmen mit Genuss interaktiv“ bietet nicht nur individuell zugeschnittenen Empfehlungen fürs Abnehmen und persönlichen Experten-Tipps. Es begleitet den Teilnehmer zeit- und ortunabhängig und ist somit ideal für Personen geeignet, die sehr mobil sind und in ihrem Alltag flexibel sein müssen.

Ob per Computer zuhause oder per Smartphone-App: „Abnehmen mit Genuss interaktiv“ ist immer dabei. Per App lassen sich z.B. viele Tipps und Infos für fettbewusstes Einkaufen, der Balance-Trainer und sogar ein Schrittzähler aufrufen.

Abnehmen mit Genuss classic (Briefprogramm)

Parallel zum Online-Programm wird mit „Abnehmen mit Genuss classic“ auch ein klassisches Briefprogramm angeboten, welches ebenfalls sieben bis 12 Monate dauert.

Statt online und per Smartphone werden die Teilnehmer dabei per Post, Email und bei Bedarf auch per Telefon betreut. Fachkundige Experten helfen zunächst beim Abnehmen und unterstützen anschießen beim Halten des Gewichts.

Ähnlich wie beim Online-Programm, erhält man auch zum Start des Briefprogramms ein persönliches Ernährungstagebuch, allerdings per Post. Dort wird das tägliche Ernährungsverhalten festgehalten.

Ergänzend dazu werden in regelmäßigen Abständen Fragebögen per Post oder Email verschickt, in denen individuelle Ernährungsvorlieben und Probleme abgefragt werden. Anhand der Fragebögen können die Experten mögliche Ursachen für das Übergewicht analysieren: Erliegt man zu oft der Süß- oder Heißhungerfalle? Neigt man besonders in Frust- oder Stresssituationen zum Essen? Oder kann man in Gesellschaft schwer Nein sagen?

Nach der individuellen Analyse des Ernährungs – und Bewegungsverhaltens, sowie des bereit erzielten Abnehmerfolgs, erhalten die Teilnehmer in Auswertungsbriefen auf die persönliche Situation zugeschnittene Experten-Empfehlungen.

Ein Trainingsbuch, mit vielen Tipps, Infos Trainingsaufgaben und einer Fettpunkte-Tabelle ergänzt das Abnehmprogramm.

Kosten und Teilnahmebedingungen

Die Kosten für das AOK-Programm „Abnehmen mit Genuss“ betragen für AOK-Versicherte 44,90 Euro. Wer bis zum Schluss dabeibleibt, erhält mit dem letzten Auswertungsbrief ein Abschlusszertifikat, unabhängig davon, welches Gewicht er zum Schluss erreicht hat. Gegen Vorlage dieses Zertifikats bei der zuständigen AOK werden die Kosten i.d.R. erstattet.

Teilnehmen kann auch, wer bei einer anderen Krankenkasse versichert ist. Die Kosten liegen dann aber mit 79,90 Euro deutlich höher.

Voraussetzungen für die Teilnahme bei „Abnehmen mit Genuss“ sind ein Mindestalter von 15 Jahren und ein BMI zwischen 22 und 50.

Pro:

„Abnehmen mit Genuss“ ist keine Radikal-Diät mit strengen Ernährungsregeln, Verboten und lästigem Kalorienzählen. Verboten wird grundsätzlich nichts, stattdessen wird den Teilnehmern aufgezeigt, wie sie sich fettarm und genussvoll ernähren, dabei sattessen und trotzdem abnehmen können.

Im Gegensatz zu schnellen Gewichtsverlusten, die bei den meisten Diäten versprochen werden, zielt „Abnehmen mit Genuss“ auf eine schrittweise Ernährungs- und Bewegungsumstellung ab. Man lernt, wo versteckte Fette lauern und wie man Fettfallen vermeidet.

Die Ernährungsumstellung lässt sich zudem gut im Alltag praktizieren. Die Auswahl an Lebensmitteln ist ausgewogen und vielfältig und verursacht kaum Mehrkosten. Die Mahlzeiten können einfach und schnell zubereitet werden.

Dabei steht vielmehr die Verhaltensänderung im Vordergrund steht, als die reine Ernährungsumstellung. Durch die Analyse von Situationen und Problemen, die zum Übergewicht geführt haben, lässt sich herausfinden, warum man eigentlich dick geworden ist. Liegt es an den falschen Lebensmittel oder waren es bestimmte Situationen und Probleme, aufgrund derer man viel (Süßes oder Fettreiches) isst? Anhand der Ernährungsprotokolle können Experten individuell auf die Fehler der Betroffenen eingehen. Ebenfalls positiv zu bewerten ist, dass Bewegung im Programm integriert ist und versucht wird, individuell auf jeden Teilnehmer einzugehen.

Durch eine dauerhafte Umstellung der Lebensgewohnheiten wird der Jojo-Effekt vermieden und Teilnehmern ermöglicht, das erreicht Gewicht auch langfristig zu halten. Insofern entpuppt sich die doch lange Programmdauer letztendlich als Vorteil, da die Chancen auf erfolgreiches Gewichthalten so höher sind.

Laut AOK haben bereits über 200.000 Personen bei Briefprogramm „Abnehmen mit Genuss classic“ teilgenommen. Das neue Online-Programm „Abnehmen mit Genuss interaktiv“ holt auch jüngere und internetaffine Teilnehmer an Bord.

Abspeckwillige, die bis zum Ende durchhalten erhalten die Kosten erstattet, sodass „Abnehmen mit Genuss“ in dem Fall nicht einmal mit einem Kostenaufwand verbunden wäre.

Contra:

Bei „Abnehmen mit Genuss“ handelt es sich um eine typische Low-Fat-Diät. Zwar kann ein zu hoher Fettkonsum zu Übergewicht führen, allerdings ist Fett nicht die einzige Ursache. Auch zu viele Kohlenhydrate, wie Brot, Nudeln, Reis, Zucker etc. können dick machen.

Zudem werden zwar Anregungen zur Änderung des Ernährungsverhaltens gegeben, aber keine konkreten Rezeptvorschläge gegeben. Die Teilnehmer haben bei der Zubereitung der Mahlzeiten zwar mehr Spielräume, doch vielen fällt es schwer, die Mengen und Kalorienaufnahme selbst einzuschätzen.

Auch Empfehlungen zur Mahlzeitenfrequenz fehlen. Gegessen werden kann theoretisch, so oft man will. Dabei tragen gerade die Pausen zwischen den Mahlzeiten dazu bei, dass der Insulinspiegel wieder herunterfahren kann.

Der Austausch mit Gleichgesinnten ist nur über das Forum möglich. Wer am Briefprogramm teilnimmt, ist gänzlich auf sich alleine gestellt. Ohne die nötige Disziplin und Durchhaltevermögen, wird man die Dauer von sieben bis 12 Monaten kaum durchhalten.

Fazit:

„Abnehmen mit Genuss“ ist grundsätzlich gut zum Abnehmen geeignet. Allerdings wird mit der Reduzierung von Fetten nur eine Ursache des Übergewichts aufgegriffen.

Durch die persönliche Betreuung durch Experten und die Ernährungs- und Bewegungsprotokolle wird jedoch ermöglicht, auf die individuelle Lebenssituation einzugehen. Fehler und Probleme, die zum Übergewicht geführt haben können so gezielt aufgegriffen und gelöst werden.

Ernährungstipps und ein moderates Bewegungsprogramm helfen beim Abnehmen. Da die Kommunikation mit Gleichgesinnten etwas auf der Strecke bleibt, empfiehlt es sich, einen Mitmach-Partner aus dem Freundes- oder Familienkreis mit ins Boot zu holen. Gemeinsam macht die Ernährungsumstellung gleich doppelt so viel Spaß!

Letztendlich kommt es aber auf jeden einzelnen an. Denn nur, wer es schafft, seinen Lebensstil dauerhaft, also ein Leben lang umzustellen, wird sein Wunschgewicht auch dauerhaft halten können.

Speak Your Mind

*